Was Sie gegen Blasenentzündungen tun können?

Jede Frau kennt die Symptome einer Blasenentzündung. Auch Männer bleiben davon nicht verschont. Ständig muss man zur Toilette, wo dann erst der richtige Schmerz auftritt.

Ernährungstipps

  • trinken Sie 2-3 Liter pro Tag (Nieren- und Blasentee, heißes Wasser)
  • nehmen Sie möglichst keine Produkte mit weißem Zucker oder Aspartam-Süßstoff zu sich
  • verzichten Sie während Blasenentzündungen auf Bier, Wein, Kaffee, Kohlensäure
  • bemühen Sie Sich insgesamt um Zurückhaltung bei Käse, Hefe, geräucherten oder gepökelten Produkten, Süßigkeiten, Zitrusfrüchten, Tomaten, Essig und starken Gewürzen.
  • trinken Sie Preiselbeersaft (300 ml tgl) oder nehme Sie Urgenin 3 x tgl

Weitere Tipps

  • entleeren Sie die Blase häufig und vor allem möglichst vollständig
  • entleeren Sie innerhalb von 15 min nach dem Geschlechtsverkehr die Blase
  • wischen Sie nach dem Stuhlgang immer von der Scheide zum After
  • tragen Sie bequeme Unterwäsche (wenn möglich hochwertige Baumwollunterwäsche)
  • waschen Sie die Unterwäsche bei 60° , verwenden Sie regelmäßig Hygienespüler
  • waschen sie den Schambereich am besten nur mit warmem Wasser ohne Seife
  • verwenden Sie Kondome , vermeiden Sie die Anwendung spermizider Cremes
  • vermeiden Sie kalte Füße, ziehen Sie feuchte Badeanzüge gleich nach dem Schwimmen aus

Wechseljahre und Blasenentzündung

wenn Sie bereits im Wechsel sind, ist eventuell ein Östrogenmangel für wiederkehrende Harnwegsinfekte mitverantwortlich. Eine Behandlung mit Östrogenpräparaten kann unter Umständen helfen.

Ihr Frauenarzt berät Sie.