Umfassende Strategie zur Reduktion des kardiovaskulären Risikos

Die ESC/EASa-Leitlinie zur Behandlung von zu hohen Blutfettwerten wurde im August 2016 aktualisiert. Weiterhin gilt für Patienten mit einem sehr hohen Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen eine LDL-Cholesterin-Reduktion auf < 70 mg/dl (1,8 mmol/l).1,2

Neu ist, dass für Patienten mit sehr hohem Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen ohne lipidsenkende Therapie und mit einem LDL-Ausgangswert zwischen 70 und 135 mg/dl eine Reduktion von mindestens 50 % empfohlen wird.1,2

Weitere wichtige Maßnahmen, bei denen Ihre eigene Initiative gefragt ist, und die wir für mindesten gleich wichtig halten, haben wir kompakt für Sie zusammengefasst.

  • Vermeidung von Tabak-Exposition in jeglicher Form,
  • Gesunde Ernährung mit nur wenig gesättigten Fetten. Der Hauptanteil der Ernährung sollte aus Vollkornprodukten, Gemüse, Früchten und Fisch bestehen.
  • körperliche Aktivität (2,5 – 5 Stunden moderate körperliche Belastung pro Woche oder 30 – 60 Minuten an den meisten Tagen),
  • Ein BMI zwischen 20 - 25 kg/m2 und ein Taillenumfang von < 94 cm bei Männern bzw. < 80 cm bei Frauen,
  • Blutdruck unter < 140/90 mmHg,b
  • HbA1c-Wert (Langzeitzuckerwert) von < 7 % (< 53 mmol/mol).c,1